Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Umsetzung des „Jörg-Heime-Steins“ im Sommer 2002.
Umsetzung des „Jörg-Heime-Steins“ im Sommer 2002.
Rechteinhaber: TLDA Weimar

Suhl, Stadtwald, „Jörg-Heime-Stein“

weitere Abbildungen:

Beschreibung

Der Stein wurde 1971 an den Standort etwa 2 km südsüdwestlich des Stadtzentrums im Suhler Stadtwald versetzt. Im Beschluss für den Neubau der Bundesautobahn A 73, Suhl-Lichtenfels, wurde die Sicherung von 12 Grenz- und Gedenksteinen festgelegt, darunter des „Jörg-Heime-Steins“. Die Steine wurden nummeriert, eingemessen und im Sommer 2002 im Bauhof der Stadt Suhl eingelagert. Nach Fertigstellung der Trasse soll der Gedenkstein an den alten Standort verbracht werden. Es handelt sich wohl um einen Gedenkstein für den 1613 oder 1674 ermordeten Fuhrmann Georg Heim.

Zugehörige Objekte

Karte: