Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Feuchte Ladungssäulen (Replik)
Feuchte Ladungssäulen (Replik)
Abb.: Digitalisierung MVT
CC BY-SA 4.0
Rechteinhaber: Ernst-Haeckel-Haus Jena

Feuchte Ladungssäulen (Replik)

Beschreibung

Studentische Nachbauten von Ladungssäulen im Rahmen der Experimentellen Wissenschaftsgeschichte am Ernst-Haecke-Institut.

In eine Holzapparatur werden Metall- und in Salzwasser getränkte Pappplättchen abwechselnd eingespannt. Oben und unten ragen Metalldrähte aus den Säulen. Es entsteht ein minimaler Strom.