Datenquelle:
Deutsche Nationalbibliothek/GND
bevorzugter Name:
Martin Doerne
Geburtsdatum:
20. März 1900
Sterbedatum:
2. September 1970
Tätigkeit:
Evangelischer Theologe
Hochschullehrer
Pfarrer
alternative Namensformen:
Martin Bernhard Gotthelf Doerne
Martin Bernhard Gotthelf Theobald Doerne
Martin Dörne
biografische / historische Informationen:
Dt. ev. Theologe, Homilet und Religionspädagoge; ab 1924 Vikar in Chemnitz, anschließend Pfarrer in Löbau; 1927-1934 Studiendirektor am Predigerseminar in Lückendorf; dann Professuren an den Univ. in Leipzig, Rostock, Halle (Saale) und Göttingen
Zugehörigkeit:
Universität Rostock
Universität Leipzig
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Georg-August-Universität Göttingen
Externe Links:
Gemeinsame Normdatei (GND) im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
Bibliothèque nationale de France
Catalogus Professorum Rostochiensium (CPR)
Wikipedia (Deutsch)
Kalliope Verbundkatalog
Deutsche Digitale Bibliothek
NACO Authority File
International Standard Name Identifier (ISNI)
Virtual International Authority File (VIAF)
Wikidata
Martin Doerne