Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Sonderausstellung vom 20. Mai bis 1. Juli 2022 | Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr | Ausstellungskabinett, Foyer und 1. EG, Fürstengraben 1, Universitätshauptgebäude | vom 4. bis 25. Juli 2022 | Universitätscampus, Ernst-Abbe-Platz 8 | Eintritt frei |

Sehnsuchtsort Algerien

03.05.2022

Unter dem Titel „Bilder von Algerien“ wird vom 20. Mai an erstmals die Sammlung von Algerien-Fotografien aus der Alphons-Stübel-Sammlung der Friedrich-Schiller-Universität der interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Informationen zur Sammlung und den Fotografen ergänzen eine Auswahl der Fotos. Die Aufnahmen entstanden Ende des 19. Jahrhunderts und zeigen Städte, Landschaften und Szenen alltäglichen Lebens des nordafrikanischen Landes. Die Ausstellung ist zunächst vom 20. Mai bis zum 1. Juni im Hauptgebäude der Universität Jena (Fürstengraben 1) zu sehen. Vom 4. bis 24. Juli wird sie am Universitätscampus (Ernst-Abbe-Platz 8) gezeigt.

Zur Eröffnung anlässlich der Langen Nacht der Museen in Jena am 20. Mai führen Doris Weilandt um 17 Uhr und Dr. Tilde Bayer um 19 Uhr in die Sammlung ein.