Experimentelle Wissenschaftsgeschichte

Lehr- und Forschungssammlung experimentelle Wissenschaftsgeschichte

Rund 150 wissenschaftshistorische Instrumente – darunter historische Originale sowie Replikationen – umfasst die im Ernst-Haeckel-Haus aufbewahrte Sammlung. Sie dient sowohl der Lehre (Experimentelle Wissenschaftsgeschichte ist ein Wahlpflichtmodul) als auch der Forschung. Außerdem wird sie in Ausstellungsprojekte im Bereich der Wissenschaftswahrnehmung, Technik- und Kunstgeschichte und zunehmend in Schulprojekte eingebunden.

Tiefenlehre

Foto: Digitalisierung MVT
Zugehörige Sammlung:
Lehr- und Forschungssammlung experimentelle Wissenschaftsgeschichte
Inventarnummer:
EWG_2013_00021
Sachgruppe:
Messen/Wiegen
Objekttyp:
Werkzeug, Gerät*
Datierung:
Ende 19. Jahrhundert
Maße:
Gesamt: Höhe: 3 cm; Breite: 46 cm; Tiefe: 80 cm
Material:
Messing: Korpus
Technik:
geprägt (Metalltechnik)
Bemerkung:
Eine Messlehre dient der Bestimmung von Maßen von Instrumenten oder Teilen von Materialien. Mit Hilfe von Schiebern lassen sich bis auf Milimeter genaue Angaben machen.
Messlehren werden auch heute noch genutzt.
Abbildungsrechte:
Ernst-Haeckel-Haus Jena