Classical antiquities

Collection of classical antiquities

Diese repräsentative akademische Sammlung vereint Stücke aus allen wesentlichen klassisch antiken Kunstlandschaften. Sie wird ergänzt durch einige – auch international – herausragende Sammlungskomplexe, so z.B. des italienischen Sammlers Cavaliere Giovanni Pietro Campana (Attische Vasen, etruskische Keramik), Ankäufe des Jenaer Altphilologen Carl Wilhelm Göttling (Jenaer Maler, Weihgeschenke aus Olympia, Bronzen) und weitere überragende Einzelobjekte (Kultgefäß mit Hirschprotomen).

Seit 1846 war sie zusammen mit einer umfangreichen Sammlung von Gipsabgüssen antiker Plastik Teil des Archäologischen Museums der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Dieses überstand zwar nahezu unbeschadet den 2. Weltkrieg, wurde aber 1962 aus Raumnot aufgelöst.

Heute wird Sammlung regelmäßig in die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Klassische Archäologie eingebunden. Student*innen erhalten dadurch die Möglichkeit zur Arbeit mit Originalen. Im Rahmen von Übungen, Praktika und studentischen Abschlussarbeiten werden immer wieder Teile der Sammlung wissenschaftlich bearbeitet und z.T. erstmals publiziert.

Lampe mit einfacher Rundschnauze

photo: Rita Horn
belonging collection:
Sammlung Antiker Kleinkunst
inventory number:
L 70
classification:
Beleuchtung
objecttype:
Öllampe
dimension:
Gesamt: Länge: 10,4 cm; Breite: 7,3 cm; Höhe: 4,25 cm
comment:
Bei der Lampe handlet es sich um den Typus Loeschcke Typ VIII (Schulterprofil VII a, Schnauzenform L1). Der Ton ist schwach gelb (12,5Y 8/2) mit einem rötlich braunen (5 YR 4/4) Überzug. Im Boden befindet sich eine Werkstatt-Signatur: MUNTREPT.
Auf dem Spigel wird eine Biga nach links wiedergegeben. In dieser befinden sich zwei Personen, ein Lenker mit Fackel oder Peitsche, hinter diesem eine Person mit phrygischer Mütze und ebenso Fackel oder Füllhorn haltend.
image rights:
Friedrich-Schiller-Universität Jena