Coin collection - ancient

Academic collection of ancient coins

Diese Sammlung wurde zwischen 1846 und 1920 zu Lehrzwecken zusammengetragen. Sie umfaßt über 1000 griechische, römische und mittelalterliche Münzen mit Schwerpunkt auf Prägungen des römischen Staates vom 3. Jh. v. Chr. bis ins 6. Jh. n. Chr. (Republik, Kaiserzeit, Spätantike).

Den bedeutendsten Teil des Akademischen Münzkabinetts, eine Dauerleihgabe der Stiftung Weimarer Klassik, bildet mit mehr als 4000 Objekten die für alle Epochen des römischen Reiches repräsentative Sammlung des preußischen Oberstleutnants Friedrich Wilhelm Schmidt (gest. 1845) aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Aureus

photo: Rita Horn
photo: Rita Horn
belonging collection:
Akademisches Münzkabinett
inventory number:
Slg. Schmidt 1811
classification:
Münzen
objecttype:
Römische Münze
date:
164 n. Chr
dimension:
Gesamt: Durchmesser: 1,9 cm
material:
Gold
technique:
geprägt (Metalltechnik)
comment:
Prägung Avers: · L · VERVS AVG - ARMENIACVS
Prägung Revers: TR P III-I-IMP II COS II, im Abschnitt REX ARMEN / DAT
Vs) Büste desLucius Aurelius Verus n.r.
Rs) Verus in militärischer Tracht n.l. auf einer sella cululis sitzend, die auf einem suggestum steht, flankiert von zwei Offizieren n.l. setzt der kaiser mit der R. dem vor dem Podest stehenden Armenierkönig Sohaemus in persischer Tracht das (nicht sichtbare) Königsdiadem auf den Kopf, das dieser mit seiner R. erfasst
image rights:
Friedrich-Schiller-Universität Jena