Kunstsammlung

Kunsthistorisches Seminar und Kustodie

Die Kustodie betreut die Denkmäler und den Kunstbesitz der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die bereits im 16. Jahrhundert gegründete Kunstsammlung umfasst weit über 1.300 Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Universitätsmedaillen und andere kunsthandwerkliche Gegenstände. Es ist ein besonderer Brauch an der Universität Jena, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Kunstwerke der Kustodie zur Ausgestaltung ihrer Diensträume leihweise zu überlassen. Außerdem verwahrt die Kustodie die Universitätsinsignien und die Talare für akademische Festveranstaltungen.
Zu den zentralen Objekten der Sammlung zählen eine Bildnisreihe Jenaer Professoren aus fünf Jahrhunderten, Monumentalgemälde bedeutender Künstler wie Ferdinand Hodler, Ludwig von Hofmann und Erich Kuithan sowie Sulpturen u.a. von Auguste Rodin. In der Kunstsammlung sind auch Beispiele moderner Kunst von Frank Stella, Imi Knoebel, Emil Schumacher u.a. vertreten.



Porträt Nicolaus Reusner

Porträt Nicolaus Reusner Foto: Friedrich-Schiller-Universität Jena: Kustodie
Zugehörige Sammlung:
Kustodie
Inventarnummer:
GP 12
Klassifikation:
Malerei
Objekttyp:
Gemälde
Datierung:
1589 - 1594
Maße:
Gesamt: Höhe: 78 cm; Breite: 64 cm
Material:
Leinwand: ohne Keilrahmen
Technik:
Öl
Bemerkung:
Nicolaus Reusner (1545-1602)
Professor für Rechtswissenschaften

Eigentlich dreizeilige nur noch schwer leserliche Inschrift o. M.: „NICOLAUS REUSNERUS LEORINUS | I. C. NATUS 2 FEBR. 1545. OBIIT IENAE 12 | APR […]“ Die letzte Zeile mit dem Sterbemonat und –jahr ist nur noch in den ersten drei Buchstaben erkennbar. An ihrer Stelle tritt eine ältere, inhaltlich gleichlautende, dreizeilige Inschrift o. r. zu Tage: „NICOLAUS REUSNERUS LEO | rinus I. C. natus 2. Feb. 1545. | obiit Ienæ 12. Aprilis 1602.“
Abbildungsrechte:
Friedrich-Schiller-Universität Jena: Kustodie