Aus dem Phyletischen Museum: Rind (Bos primigenius taurus)
(Foto Hans Pohl)

Prof. Dr. Martin Fischer
martin.fischer@uni-jena.de

Phyletisches Museum
Erbertstraße 1
07743 Jena
Deutschland
Tel. +49 (0) 3641 949 140

Geänderte Öffnungszeiten
ab 1. November 2015:
Di-Fr 9-13 Uhr, 14-17 Uhr
Sa/So 10-16 Uhr

Homepage

Seltenheiten krankhaft veränderter tierischer Teile ...

01.04.2017
Das Rind (Bos primigenius taurus) stammt aus den Beständen der Veterinäranstalt Jena.  Die genaue Herkunft und das Eingangsdatum sind nicht belegt. Es ist aber möglich, dass das Stück schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zur Veterinäranstalt kam. Die Großherzogliche Landesdirektion zu Weimar hatte 1817 aufgerufen: ".. wenn vorkommende Seltenheiten krankhaft veränderter tierischer Teile an jene Anstalt abgeliefert werden, so ergeht hiermit [...] der Befehl, dergleichen Seltenheiten der Tierarzneischule in Jena anzubieten ...".

2016 jährte sich die Gründung der "Thierarzneyschule" in Jena zum 200. Mal. Aus diesem Anlass sind noch bis 16. April 2017 in der
Sonderausstellung "200 Jahre Thierarzneykunst in Jena" dieses und andere historische Originalpräparate im Phyletischen Museum der Universität Jena zu sehen.

Rind (Bos primigenius taurus)
1. Hälfte 19. Jahrhundert
Inventarnummer PMJ Mam 1923

Dr. Gunnar Brehm